Google legt Informationen über Stromverbrauch offen - guenstiger-strom.net
Postleitzahl
Verbrauch
 kWh

Strom Preisvergleich auf www.guenstiger-strom.net

Machen Sie jetzt kostenlos den Vergleich in Ihrer Stadt.

15
September
2011

Google legt Informationen über Stromverbrauch offen

Veröffentlicht am 15.09.2011 durch Andreas

Jahrelang schwieg Google darüber - niemand sollte wissen, wie viel Strom der Internetriese tatsächlich verbraucht. Vor allem aber nicht die Konkurrenz. Jetzt ist es raus - Google selbst hat es der Öffentlichkeit im September verraten. Das Unternehmen verbrauchte im letzten Jahr rund 2,26 Milliarden Kilowattstunden. Das entspricht dem jährlichen Verbrauch einer amerikanischen Großstadt mit der Einwohnerzahl von Aachen- aber weniger als 0,01 Prozent des weltweiten Stromverbrauchs. Verantwortlich sind erster Linie die riesigen Rechenzentren, obwohl diese wohl nur die Hälfte des Üblichen verbrauchen. Ein Viertel des verbrauchten Stroms wurde dabei aus erneuerbaren Quellen wie Windenergie gewonnen. Im kommenden Jahr sollen es 35 Prozent sein. Der Konzern hat entsprechende Verträge bereits unterschrieben. Der Stromverbrauch führte zu einem Ausstoß von 1,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid. Seit längerem steht das Unternehmen bereits wegen seines hohen Energieverbrauchs in der Kritik - auch durch die Umweltschutzorganisation Greenpeace. Forschergruppen befassen sich damit, wie viele Glühbirnen sich wie lange und mit welchem Kohlendioxidausstoß durch googeln betreiben lassen. Mit einer einzigen Suchanfrage ließe sich demnach eine Energiesparlampe mit 4 Watt eine Stunde lang mit einen Ausstoß von zwei Gramm Kohlendioxid betreiben. Bevor das Image des Unternehmens nun weiteren Schaden durch diese teilweise spekulativen Hochrechnungen nimmt, hat Google seine Daten nun offengelegt und Stellung genommen.