RWE SmartHome: Intelligenter Stromeinsatz - guenstiger-strom.net
Postleitzahl
Verbrauch
 kWh

Strom Preisvergleich auf www.guenstiger-strom.net

Machen Sie jetzt kostenlos den Vergleich in Ihrer Stadt.

26
August
2011

RWE SmartHome: Intelligenter Stromeinsatz

Veröffentlicht am 26.08.2011 durch Andreas

RWE SmartHome

Schon seit längerer Zeit hat RWE mit seinen SmartHome Produkten für eine Neuerung auf dem Markt der elektrischen Geräte gesorgt. Seit Anfang August ist der Onlineshop des Unternehmens betriebsbereit: Die Kunden können bestellen, das Unternehmen wird die ersten Reaktionen gespannt erwarten.

RWE SmartHome: Wie kommt die Neuigkeit beim Kunden an?

Die ersten Testberichte sind bereits auffindbar, demnach stellen sich die RWE SmartHome Produkte tatsächlich als Innovation dar. Auch der Stromspareffekt ist eindeutig nachzuweisen. Von vielen Interessenten wurde eine schwierige Installation der Stromsparwunder befürchtet. In Wirklichkeit scheint die Inbetriebnahme der RWE SmartHome Produkte relativ einfach zu sein. Die Ersparnis von Strom- und Heizkosten könnte also wirklich spielerisch von statten gehen. Sollte die Installation von RWE SmartHome tatsächlich so simpel sein, wie berichtet wird, dürften sich viele Sorgenfalten bei den Kunden legen.

Das RWE Starter-Paket

Der Essener Hersteller RWE rühmt seine SmartHome-Technologie nicht nur für den Stromspar-Vorteil, sondern zeichnet das Produkt auch als Sicherheitsbringer aus. Wenn Geräte von fern gesteuert werden können, lassen sich im Haushalt Schäden vermeiden. Zum Lieferumfang des Starter-Pakets gehören Zentrale, Rauchmelder, Bewegungsmelder sowie Tür- und Fenstersensor.

Marktlücke Stromspar-Produkte

Am Markt gibt es fast keine Konkurrenz. Die Frage, die sich für den Kunden stellt, ist: Was bringt RWE Smarthome. Das Verkaufsargument, das hinter dem Produkt steht, ist einfach erklärt: Der Kunde sollte durch die Installation von RWE SmartHome soviel Geld sparen, dass er mindestens in der Lage ist, den Kauf zu refinanzieren. Außerdem leistet er noch einen Dienst an der Umwelt. Die Realität sieht so aus, dass der Anschaffungspreis für RWE SmartHome noch sehr hoch ist. Das Starterpaket schlägt bereits mit 379 Euro zu Buche. Innerhalb eines Jahres kann diese Summe allein durch die Stromersparnis in der Regel nicht ausgeglichen werden. Allerdings ist unklar, welche Produkte in Zukunft auf den Markt gelangen und zu welchem Preis sie verfügbar sein werden.

Zuschlagen oder warten?

Normalerweise sollte eine preisgünstige Option, der Umwelt einen Gefallen zu tun, von jedem Bürger wahrgenommen werden. Eine Frage stellen sich die Kunden jedoch: Wie schnell wird es Alternativen von der Konkurrenz geben? Normalerweise dauert es bei technischen Neuerungen nicht lange, bevor sich Gegner mit derselben oder einer ähnlichen Idee am Markt positionieren. Bei RWE dürfte das Monopol nicht allzu lange halten, denn der Energie-Markt ist umkämpft. Wer sich jedoch zu lange darauf verlässt, dass die Marktwirtschaft Angebot und Nachfrage regelt, könnte wertvolle Zeit des Stromsparens verlieren. Vor allem dann, wenn die Konkurrenzprodukte nicht wesentlich günstiger werden.