Stellenabbau bei Energieanbietern - guenstiger-strom.net
Postleitzahl
Verbrauch
 kWh

Strom Preisvergleich auf www.guenstiger-strom.net

Machen Sie jetzt kostenlos den Vergleich in Ihrer Stadt.

12
August
2011

Stellenabbau bei Energieanbietern

Veröffentlicht am 12.08.2011 durch Andreas

Energie muss bezahlbar bleiben - aber nicht um jeden Preis

Durch immer mehr Stromverbrauch und Trendwende in der Atompolitik sind Anbieter gezwungen, neue Wege zu gehen und mehr alternativen, Strom anzubieten. Durch die Entwicklung und Realisierung von neuen Projekten entstehen immer höhere Kosten, die so weit es geht, auf den Verbraucher umgelegt werden. Die Anbieter müssen knallhart kalkulieren, damit sie keinen Verlust machen und unrentabel werden. Andererseits muss der Strom für den Verbraucher, auch noch bezahlbar sein. Um dies zu ermöglichen, bleibt vielen nichts anderes übrig, als überflüssige Stellen abzubauen.

Energie schaffte Arbeitsplätze und Wohlstand

Das Geschäft mit Strom, bot einst für viele Arbeiter die Möglichkeit, auch ohne erlernten Beruf einer Tätigkeit nachzugehen. In brachliegenden Gegenden, wo Arbeitslosigkeit herrschte, blühten ganze Industrien auf und sorgten für genügend Arbeitsplätze. Der Wohlstand wuchs.

Die Energiegewinnung hat sich weiterentwickelt

Wie in vielen anderen Betrieben, blieb auch die Entwicklung bei den Stromanbietern nicht stehen und bei Tätigkeiten, bei denen die menschliche Arbeitskraft unabdingbar war, werden heute hochentwickelte Technologien eingesetzt. Diese erleichtern die Arbeit, machen aber auch viele Arbeitsplätze überflüssig. Oft ist nur noch Kontrollpersonal vorhanden, das die automatisierten Arbeitsvorgänge überwacht.

Über 10 000 Stellen sollen nun weltweit abgebaut werden

Um dem wachsenden Konkurrenzdruck Stand zu halten, werden die Konzerne, nicht um die Entlassung, von nicht mehr benötigtem Personal herumkommen. Um Energie weiterhin preisgünstig anbieten zu können.